Die neue Nacht von Hannover  
HOME PRESSE AKKREDITIERUNG KONTAKT    
 
News

 

31.05.2016
Buchmann und Thurau am Start

Foto: Roth & Roth
Buchmann und Thurau am Start bei der „Nacht“! Foto: Roth & Roth Foto: Roth & RothZwei neue Stars für die neue „Nacht von Hannover“! Für den Rad-Klassiker, der am 26. Juli auf dem Friedrichswall unmittelbar vor dem hannoverschen Rathaus seine Neuauflage feiern wird, sind dem sportlichen Leiter, Grischa Niermann, zwei weitere Verpflichtungen junger deutscher Nachwuchsstars gelungen. Für das abendliche Rad-Spektakel unmittelbar nach der Tour de France haben der amtierende Deutsche Meister Emanuel Buchmann und der Sohn der Rad-Legende Didi Thurau, Björn, ihre Startzusage gegeben. Der für das deutsche Bora-Argon 18 – Team startende Kletterspezialist Buchmann überraschte im Vorjahr die Fachwelt und die Konkurrenz bei den nationalen Titelkämpfen in Bensheim und konnte somit im Meistertrikot in seine erste Tour de France gehen. Dort gelang dem 24jährigen mit dem dritten Platz auf der schweren Pyrenäen-Etappe von Pau nach Cauterets ein weiterer, viel beachteter Coup. Der für das belgische Wanty – Team startende Thurau gilt als solider Team-Arbeiter und Rundfahrt-Spezialist. Top-Star der diesjährigen „Nacht“ ist nach wie vor Sprinter Andre Greipel der jüngst mit drei Etappensiegen beim Giro d’Italia nachhaltig seine überragende Form unter Beweis stellten konnte.

Text: Michael Kramer
 
25.11.2015
Initiative ProSport Hannover fördert hannoversches Nachwuchstalent Rad-Weltmeister Bokeloh erhält Unterstützung der Continental AG
Junioren Straßen-Radweltmeister Jonas Bokeloh (19) hat den Förderpreis der Initiative ProSport Hannover der Continental AG bekommen. Anlässlich des 10. Dialog-Forums im Alten Rathaus Hannover erhielt das Nachwuchstalent zusammen mit Hammerwerfer Alexej Mikhailov Schecks über die Förderbeträge in Höhe von 7.500 bzw. 5.000 Euro.

„Diese Unterstützung hilft mir enorm, den eingeschlagenen internationalen Weg konsequent weiter fortzusetzen und an mein bislang erfolgreichstes Jahr anzuknüpfen“, strahlte Bokeloh anlässlich der Ehrung.

Continental-Vorstand Nikolai Setzer möchte mit dieser Prämierung helfen, „dass Jonas Bokeloh sich schnell in der U 23 – Klasse etablieren und sich Schritt für Schritt weiter an die Profiszene heran arbeiten kann.
 
29.10.2015
Top-Sprinter André Greipel erster Star der neuen „Nacht von Hannover“
10facher Tour de France Etappensieger startet vor dem Rathaus
Mit der Verpflichtung von Top-Sprinter André Greipel haben die Veranstalter der neuen „Nacht von Hannover“ am 26. Juli kommenden Jahres einen ersten großen Coup gelandet. „André hat 2011 die bislang letzte „Nacht“ rund um die Oper gewonnen und sich mittlerweile in die absolute Weltelite vorgearbeitet“, freute sich Pressesprecher Michel Kramer über die gelungene Verpflichtung des mittlerweile 10fachen Tour de France-Etappensiegers: „Insofern war es klar, dass er ganz oben auf unserer Wunschliste steht.“

Auch für den 33jährigen hat die Rückkehr nach Hannover einen besonderen Stellenwert: „Die „Nacht“ hat national und auch international einen ganz besonderen Stellenwert bei den Nach-Tour Kriterien“, erinnert sich Greipel: „Stimmung und Atmosphäre waren immer außergewöhnlich und auch für uns Profis etwas Besonderes. Gespannt bin ich auf jeden Fall auf den neuen Kurs.“
Unmittelbar vor dem Rathaus der Landeshauptstadt, auf dem Friedrichswall, wird die Rad-Elite zwei Tage nach dem Tour-Finale in Paris unter Tiefstrahlern auf die Rundenjagd gehen. Geplant ist neben dem Rad-Spektakel ein buntes Fahrrad-Festival auf dem Trammplatz.
Auch in Sachen Vermarktung der Veranstaltung können erste Erfolge vermeldet werden. So ist beispielsweise neben der Hannoverschen Volksbank, einem langjährigen und treuen Partner der „Nacht“, auch ein neues Gesicht dabei. Das Bauunternehmen Heinz von Heiden konnte für den Neustart des Kult-Events als Partner gewonnen werden. „Wir sind noch mit einigen Unternehmen in vielversprechenden Gesprächen“, erklärte Stefanie Eichel vom Veranstalter eichels: Event: „Die Resonanz auf unsere Ankündigung, dieses tolle Event wieder aufleben zu lassen, war großartig; aber es liegt noch eine Menge Arbeit vor uns, um wieder das Niveau der bisherigen „Nächte“ präsentieren zu können.“
 
02.07.2015
Die neue Nacht von Hannover 2016
Der Rad-Klassiker kehrt zurück! Die „Nacht von Hannover“ zwischen 1975 und 1986, sowie 1997 bis 2011 ein Treffpunkt der Radsportelite in der niedersächsischen Landeshauptstadt und eines der größten Nach-Tour-Kriterien Europas, erfährt im kommenden Jahr seinen Neustart.

„Der Radsport ist nach wie vor angesagt“, erklärte Hans-Christian Nolte, Geschäftsführer von Hannover Marketing und Tourismus: „Für den Breiten- und Spitzensport in Hannover und in der Region ist das Wiederaufleben dieses traditionsreichen Events und sportlichen Aushängeschildes eine tolle Bereicherung.“

Zwei Tage nach dem Ende der Tour de France auf den Pariser Champs Elysees, am 26. Juli 2016, wird es die Stars der Frankreichrundfahrt dann erstmals wieder auf deutschen Straßen zu bewundern geben. Organisiert wird das Rad-Spektakel von der Veranstaltungsagentur eichels: Event, die in Hannover unter anderem auch für den HAJ Marathon und den Maschsee-Triathlon verantwortlich zeichnet. Die sportliche Leitung wird Ex-Profi Grischa Niermann übernehmen, dem mit Reinhard Kramer der Begründer der „Nacht“ als Berater zur Seite steht.
Neu ist der Kurs der „neuen Nacht“. Nicht mehr rund um die Markthalle, bzw. um das Opernhaus wird künftig gesprintet, sondern auf dem Friedrichswall, dem Prachtboulevard in der City unmittelbar vor dem hannoverschen Rathaus, werden die Profis einen 850 Meter langen Rundkurs zu bewältigen haben.

„Nach schwierigen Jahren ist der Radsport in Deutschland wieder im Aufwind“, erklärte Pressesprecher Michael Kramer: „Die deutschen Profis liefern seit Jahren Top-Leistungen ab und setzen sich auch glaubwürdig und überzeugend im Kampf gegen Doping ein. Neue deutsche Teams sind gegründet worden und auch die Sponsoren haben den Radsport wiederentdeckt. Das große Interesse der Öffentlichkeit war ohnehin immer vorhanden; die Voraussetzungen für einen erfolgreichen Neustart der „Nacht“ sollten somit gegeben sein.“

Neben dem Rennen planen die Veranstalter ein großes Rad-Festival auf dem neu gestalteten Trammplatz zwischen Rennstrecke und Rathaus.
 


 
 
     
 
eichels event Hannover Marketing & Tourismus